Aussteifende Wirkung

Gehe zu:

Trockenbau-Lösungen mit aussteifender Wirkung

Mechanische Festigkeit und Statik von Wandsystemen sind z.B. in modernen Krankenhäusern oder Senioren- und Pflegeheimen von größter Bedeutung. Dabei müssen tragende innere Trennwände neben ihrem Eigengewicht auch die auf ihre Fläche einwirkenden Lasten aufnehmen und zu den angrenzenden Bauteilen weiterleiten. Hierzu gehören Wandlasten mit einem Nachweis nach DIN 1055-4, Konsollasten und Stoßlasten mit einem Nachweis nach DIN 4103-1 in Verbindung mit DIN 18183.

Für die Aussteifung gegen horizontale Lasten hält Siniat mit der Mehrzweck-Gipsplatte LaPlura eine perfekte Trockenbau-Lösung bereit. Durch ihren extrem harten Gipskern ist die Bauplatte bestenes geeignet. Zudem wird mit der ETA (Europäisch Technische Zulassung) Nr. ETA-14/0312 dokumentiert, dass LaPlura als aussteifendes und mittragendes Element im Holzrahmenbau einsetzbar ist. Dies gilt sowohl für Wand- und Deckentafeln als auch für Gebäudeabschlusswände. Somit steht dem Einsatz im nicht unmittelbar bewitterten Außenbereich nichts im Wege.

Aussteifung mit Zementplatten

Für die Befestigung als mittragende und aussteifende Beplankung auf Holzständerwerk in Direktbeplankung ist die DIN 1052:2008 in Verbindung mit der allgemeiner bauaufsichtliche Zulassung Z-31.4-160 zu berücksichtigen. Die Übernahme mehrerer bauphysikalischen Funktionen durch die äußere Direktbeplankung mit der Putzträgerplatte Bluclad führt zur Reduzierung der Bauteil- bzw. Funktionsschichten und damit zu einer Kosten- und Materialersparnis bei gleichzeitiger Aussteifung.

Bei der Verwendung der gemäß Zulassung Z-31.4-160 aussteifenden Zementplatte Hydropanel, ist bei dem o. g. Konstruktionsaufbau immer eine Dampfbremse einzuplanen.
Die äußere Beplankung trägt im Wesentlichen die senkrecht auf sie wirkenden Windlasten und die Wind- und Aussteifungslasten in Scheibenrichtung ab. 

Im gehobenene Innenausbau kommt ebenso die Zementplatte Duripanel als mittragende und aussteifende Beplankung bei Holzhäusern in Tafelbauart nach DIN 1052:2008 zum Einsatz. Die so eingesetzte Duripanelplatten erfordern immer einen rechnerischen Nachweis mit den in der Zulassung festgelegten Rechenwerten.

Trockenbau-Expertise zur Unterstützung Ihres Bauvorhabens

Technische Hotline
Siniat-Trockenbau-Technische-Hotline-Kundendienst

Beratung bei allen technischen Fragen

Technische Expertise, weitreichende Erfahrungen und schnelle Unterstützung - Die Experten an unserer Technischen Hotline unterstützen Sie gern bei Ihrem Trockenbau-Projekt.

Mo-Do 8:00 - 16:00 Uhr
Fr 8:00 - 15:00 Uhr

Tel. +49 6171 / 61 33 33
Email: anwendungstechnik@siniat.com

Literatur
Siniat-Trockenbau-Siniathek-Unterlagen

Durchstöbern Sie unsere Siniathek

Unser Wissensmanagement sowie der Download-Bereich befinden sich in unserer Siniathek. Laden Sie sich Dokumente wie Technische Broschüren, Produkt- und Sicherheitsdatenblätter oder Montageanleitungen herunter. Hier finden Sie auch Links zu hilfreichen Rechen-Tools.

Zur Siniathek >